Warum Verkaufseinheit „Schüttraummeter (srm)“?

Bei der modernen und wirtschaftlichen Brennholzherstellung werden große Holzstämme in einen Sägespaltautomat gelegt und kommen gesägt und gespalten aus der Maschine heraus. Während der Weiterverarbeitung, beim Trocknen und bei der Auslieferung, wird das Holz mehrmals maschinell verladen und immer wieder geschüttet. Es wäre dabei unwirtschaftlich und zu kostenintensiv das Holz jedes Mal aufzustapeln.

Ein Schüttraummeter (SRM) oder Schüttkubikmeter (Sm) ist die Menge Scheitholz bis 50 cm Scheitlänge, die ein Behältnis mit den Maßen 1m x 1m x 1m geschüttet füllt, wobei ein Untermaß nicht zulässig ist.

Ein Rückrechnen des SRM bzw. Sm auf andere Maßeinheiten verbietet sich aufgrund der Vielzahl, der dies erschwerenden Einflüsse auf das Scheitholz (Nässe, Scheitgröße, Scheitlänge).

Die Verkaufsform in Schüttraummeter bzw. Schüttkubikmeter ist bei der industriellen Brennholzherstellung Standard und beim Brennholzverband für Scheitlängen unter 50 cm empfohlen.


Umrechnungen

Festmeter (fm) ist die Maßeinheit für 1 m³ reine Holzmasse ohne Hohlräume
Raummeter (rm) ist die Maßeinheit für 1 m³ lose geschichtetes Holz mit Hohlräumen
Schüttraummeter (srm) – (Unsere Verkaufseinheit)
ist die Maßeinheit für 1 m³ Scheitholz (1000 l) lose geschüttet mit Hohlräumen